Beim landesweiten Mathematikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 in NRW konnten sich in diesem Jahr zwei Schüler der Uhlandschule besonders auszeichnen.

Der Wettbewerb wird in jedem Jahr zum 15. Oktober im Amtsblatt ausgeschrieben und erstreckt sich über ein Schuljahr.

Im November beginnt in jedem Jahr der landesweite Mathematikwettbewerb NRW, an dem unsere Schule regelmäßig teilnimmt.

Ziel des Wettbewerbes ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler zu finden und zu fördern. Der Wettbewerb für die Grundschule besteht aus drei Runden. An der ersten Runde darf jedes Kind teilnehmen, das die Grundschule besucht und die Aufgaben lösen möchte. Für den Wettbewerb werden Aufgaben verwendet, die für Kinder der 4. Klasse konzipiert sind.

Er wird in drei Runden ausgetragen – Schul-, Regional- und Landesrunde. Die jeweils erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Runde qualifizieren sich für die nächstfolgende. Die Klausuren der Schulrunde werden bis Ende November in den einzelnen Schulen geschrieben. Die zweite Runde findet im Februar dezentral in einem festgelegten Zeitraum statt, die dritte Runde an einem Tag im April an ausgewählten Austragungsorten in Nordrhein-Westfalen. Am Ende des Schuljahres werden die Landessiegerinnen und  -sieger in einer Feierstunde geehrt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landesrunde erhalten eine Teilnahmeurkunde.

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Landesrunde erhalten eine Siegerurkunde und einen Büchergutschein.

In diesem Jahr haben in ganz Nordrhein-Westfalen rund 30 000 Kinder an der 1. Runde teilgenommen.

An unserer Schule sind 29 Kinder in die zweite Runde gekommen.

An der 3. Runde haben 3 Kinder unserer Schule teilgenommen.

Unter den 49 Landessiegern waren in diesem Jahr 2 Jungen (Felix Beckhove 4b und Florian Lehmann 4c) der Uhlandschule.

Auf dem Foto sind die Mütter (Anika Beckhove und Sonja Lehmann) sowie unsere Schulleiterin, Frau Neumann, zu sehen.

Wir sind super stolz auf euch!

 

...hätten wir am letzten Schultag, dem 13.07.2018. Und das nicht, weil die Ferien vor der Tür standen. Nein, an diesem Tag war auch der Abschied unserer Kollegin Christiane Schoenfelder, die uns für so viele Jahre in Schwung gebracht hatte. Denn wenn es um Rhythmus und Tanz ging, war sie die treibende Kraft an unserer Schule.

Es gab kein Schulfest und keine schulische Veranstaltung, bei der Christiane nicht mit der Orff- AG oder den Tanz- AGs für Glanz gesorgt hätte. Seit Jahren bereits konnten die Kinder der Tanz- AGs bei ihr auch auf das Tanzabzeichen in den verschiedenen Stufen vorbereitet werden und dies dann vor einer Fachjury ablegen.

Und auch vor dem Kollegium machte sie nicht Halt. Wie viele Tänze wir bei ihr gelernt und auch aufgeführt haben, kann ich persönlich gar nicht mehr zählen. Jedenfalls konnten auch die tanzmuffeligsten unter uns, die bei dem Wort "Tanz" bereits Knoten in den Beinen verspüren, unter ihrer Anleitung elfengleich über das Parkett schweben- naja, fast zumindest :-) Unvergessen dabei ist der Flashmob zur Einweihung unseres neuen Gebäudeteils, bei dem am Ende der ganze Schuhof mitgemacht hat. So ein tolles Bild!

Doch Christiane war mehr als nur unser Rhythmus. Als Kollegin hat sie sich stets eingebracht, ihre Meinung vertreten und begründet. Für die vielen Flurgespräche mal eben zwischen den Stunden auf "unserem" Flur vielen Dank- wir haben viel gemeinsam gelacht!

Wen wundert es daher, dass auch der Abschied schwungvoll verlief. Am Abend musste nämlich noch das Uhlandschul- Tanzabzeichen mit Krönchen ertanzt werden, dazu hatten wir extra zwei Tänze vorbereitet. Und auch die Abschiedswünsche von den Kolleginnen und Kollegen waren rhythmisch, kreativ und ausgefallen- eben passend zu Christiane.

Nach so vielen Jahren Schule kann man sich mit vielen schönen Bildern im Kopf beruhigt verabschieden, das waren auch deine Worte, liebe Christiane, bei deiner kleinen Rede. Und ob du es glaubst oder nicht, ich haben während des Schreibens dieses Artikels schon wieder ein Tränchen im Knopfloch. Unglaublich. 

Wir hoffen und wissen, dass du deinen Schwung nicht verlierst, nur weil du im Ruhestand bist. Und wir werden bestimmt durch Frau Steinhorst in Schwung gehalten, die ja schon in deine Fußstapfen getreten ist.

Aber bestimmt werden wir auch ein wenig neidvoll blicken, wenn die Schule wieder losgeht und du deinen Tag anders gestalten kannst. Bis ganz bald!

Steffi

Im Sachunterricht der zweiten Klassen untersuchen die Kinder zur Zeit Schnecken. Dafür wurde ein Schneckenterrarium hergerichtet und 15 Gehäuseschnecken sind bei uns eingezogen. Diese fühlen sich offenbar pudelwohl in ihrem neuen Zuhause. Berührungsängste seitens der Kinder gab es dabei jedoch nicht, des Öfteren war "oh wie süß" oder "sind die niedlich" zu hören. Das kommt manch einem Erwachsenen vielleicht eigenartig vor, aber die Neugierde der Kinder kann auch uns vielleicht einen neuen Blick auf diese "schleimigen Gesellen" eröffnen. Tatsächlich, wenn man sich einmal eingehender mit dem Tier beschäftigt, so ist es schon faszinierend, wie es seine Umgebung wahrnimmt, wie es sich vorwärts bewegt und wie es frisst. Das "Gesicht" einer Schnecke sieht schon auch niedlich aus, und wer hat schon einmal den Mund einer Schnecke gesehen oder genau beobachtet, wie sie sich bewegt.

A propos bewegt: Wir waren schon überrascht, wie flott sich eine Schnecke bewegen kann, wenn sie möchte. Aus unseren nicht gerade kleinen Versuchsschalen, in denen die Schnecken waren, damit die Kinder sie z.B. genau zeichnen konnten, waren sie in kürzester Zeit fast hinausgekrochen. 

Natürlich haben wir mit den Kindern auch genau die Verhaltensregeln im Umgang mit den Schnecken besprochen, denn schließlich haben wir es mit lebenden Tieren zu tun, denen es bei uns gut gehen soll.

In den nächsten Tagen wollen wir noch viel über Schnecken herausfinden und forschen. Die Kinder sind jedenfalls schon ganz gespannt. Am Ende der Unterrichtsreihe werden wir die Gehäuseschnecken dann in die Freiheit entlassen.

Uhlandschule tritt bei den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Fußball an

Am Mittwoch, den 16.05.2018, fanden in Kamen-Heeren die diesjährigen Kreismeisterschaften der Grundschulen im Fußball statt. An diesem Turnier nahmen die jeweiligen Stadtmeister aus dem Kreis Unna teil. Die Uhlandschule vertrat die Stadt Werne bei diesem Turnier sowohl mit der Mädchen- als auch mit der Jungenmannnschaft.

In Ihrer Vorrundengruppe mussten sich die Mädchen zuerst mit der Jahnschule Kamen messen. Ein verdienter 2:1 Sieg konnte als Start in das Turnier verbucht werden. Im zweiten Gruppenspiel traf man auf den letztjährigen Finalgegener, die Katharinenschule aus Unna, welche auch dieses Jahr als große Favoriten antraten. Mit einer geschlossener Mannschaftsleistung und großem Abwehreinsatz konnte ein 0:0 über die Zeit gerettet werden. Der Gruppensieg war der Uhlandschule somit nicht mehr zu nehmen und das Tor zum Halbfinale geöffnet. Dort traf man auf die Hellwegschule aus Bönen. Die Uhlandkickerinnen starteten konzentriert und offensiv ins Spiel und landeten direkt zwei Pfostentreffer. Durch einen schnellen Konter konnte die Hellwegschule in Führung gehen. Durch einen starken Freistoß erzielte die Uhlandschule noch den Ausgleich, kurz vor Schluss musste man aber leider doch noch einen Konter hinnehmen, der zum 1:2 abgeschlossen wurde. Der Trauer über das verlorene Halbfinale folgte aber schnell die Einstellung das Spiel um Platz 3 jetzt aber für sich zu entscheiden. Gegen die ev. Grundschule Schwerte zeigte man nochmal vollen Einsatz, konnte sich aber nicht mit einem Treffer belohnen. Ein 9 Meter Schießen musste also den Sieger hervorbringen. Nervenstark zeigten sich die Schützinnen vom Punkt, die Torhüterin zeigte klasse Paraden und sicherte der Uhlandschule somit den Platz auf dem Treppchen. Die Kickerinnen sind somit die drittbeste Schulmannschaft von 70 Grundschulen im Kreis Unna.

Parallel zur Mädchenmannschaft traten auch die Jungen als Stadtmeister bei diesem Turnier an. Nach umkämpften Duellen mit den Stadtmeistern aus Kamen, Fröndenberg und Schwerte in der Gruppenphase, musste man sich mit Platz 7 zufrieden geben. Die Jungs zeigten großen Einsatz und viel Spielfreude.

Uhlandschule feiert doppelt – Mädchen- und Jungenteam werden Stadtmeister der Grundschulen im Fußball

Einen sehr erfolgreichen Sportvormittag haben die Schulmannschaften der Uhlandschule am Freitag, den 27. April 2018 in der Linderthalle erlebt. Dort standen nämlich die Stadtmeisterschaften im Fußball für die vier Werner Grundschulen statt.

In diesem Jahr wurde das Mädchenturnier parallel zum Wettkampf der Jungen durchgeführt, sodass immer abwechselnd gespielt wurde.

In 8 Minuten Spielzeit galt es also möglichst immer ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner. Und das gelang unseren Teams einwandfrei. Die Jungen gewannen mit einer konzentrierten Leistung direkt ihr erstes Spiel gegen die Wiehagenschule mit 1:0. Dieses Erfolgserlebnis motivierte die Mädchen noch einmal, sodass sie auch ihr Duell mit der Wiehagenschule mit 2:0 für sich entscheiden konnten.

Auch in den Spielpausen blieben die Kids fokussiert. Das war auch wichtig, denn im nächsten Spiel wartete auf die Jungs der Titelverteidiger aus Stockum. Großer Einsatz und tolles Zusammenspiel verhalfen den Jungs zu einem verdienten 1:0 Sieg. Großer Jubel, denn schon nach diesem Spiel war klar, dass den Jungs der Titel nicht mehr zu nehmen war.

Das wollten die Mädchen nicht auf sich sitzen lassen und gaben in ihrem nächsten Spiel gegen die Wienbredeschule alles. Wunderbare Spielzüge und ein schöne Tore konnten die Fans in der Linderthalle beobachten. Mit 6:0 konnte auch dieses Spiel gewonnen werden. Die Freude war riesig, allen wurde klar, dass eine Doppel-Stadtmeisterschaft für die Uhlandschule ins Haus stand.

In den letzten Spielen zeigten sowohl die Jungen- als auch die Mädchen, dass sie völlig verdient Turniersieger werden würden. Die Jungen konnten auch ihr letztes Spiel ohne Gegentor mit 5:0 gegen die Wienbredeschule gewinnen. Die Mädchen gewannen ihr Spiel gegen die Mädels der Kardinal-von-Galen Schule aus Stockum mit 3:1. 

Ein tolles Turnier, welches nicht nur mit je einem schönen Siegerpokal belohnt wurde, sondern auch mit den Einladungen zu den jeweiligen Kreismeisterschaften im Sommer.

Die Uhlandschule gratuliert allen Mädels und Jungs und ist stolz auf euch!

 

Unterkategorien

Kontakt

Uhlandschule Werne
Uhlandstraße 13
59368 Werne

Telefon: 02389 / 40 20 99-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kalender

◄◄
►►
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
No Image
Datum :  Dienstag, 18. Dezember 2018
19
No Image
Datum :  Mittwoch, 19. Dezember 2018
20
No Image
Gottesdienst für alle Klassen in der Christophoruskirche.
Datum :  Donnerstag, 20. Dezember 2018
21
No Image
Datum :  Freitag, 21. Dezember 2018
22
No Image
Datum :  Samstag, 22. Dezember 2018
23
No Image
Datum :  Sonntag, 23. Dezember 2018
24
No Image
Datum :  Montag, 24. Dezember 2018
25
No Image
Datum :  Dienstag, 25. Dezember 2018
26
No Image
Datum :  Mittwoch, 26. Dezember 2018
27
No Image
Datum :  Donnerstag, 27. Dezember 2018
28
No Image
Datum :  Freitag, 28. Dezember 2018
29
No Image
Datum :  Samstag, 29. Dezember 2018
30
No Image
Datum :  Sonntag, 30. Dezember 2018
31
No Image
Datum :  Montag, 31. Dezember 2018