Mit dem Eintritt in die Schule beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt, der die künftige Einstellung zur Schule und zum Lernen entscheidend prägt. 

Wir versuchen den Eintritt in diesen neuen Lebensabschnitt und damit den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule möglichst fließend zu gestalten, indem wir eine enge Zusammenarbeit mit unseren umliegenden Kitas pflegen (s. a. „Kita und Schule“). 

Auch mit den Eltern kommen wir direkt nach der Schuleingangsdiagnostik ins Gespräch und setzen hier bereits den Ausgangspunkt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. 

Durch diese Kooperation zwischen Eltern, Erzieherinnen und Erziehern der Kitas und der Grundschule nutzen wir die Zeit zwischen der Schulanmeldung und dem 1. Schultag, um jedes Kind auf dem Weg zum Schulanfang zu fördern und ihm einen guten Start in das Schulleben zu ermöglichen.

 

Z e i t p l a n

 

Oktober

Augenhöhen – Veranstaltung: Lernen in der Schuleingangsphase (Elternabend)

 

November

Schulanfängeranmeldung mit Hilfe einer modifizierten Schuleingangsdiagnostik vor dem Hintergrund des Schulfähigkeitsprofils

Auswertung der hierbei entstandenen Daten

Elterngespräch (Rückmeldung)

Vorschulische Förderempfehlungen

 

Dezember/Januar

Fördergespräche (Austausch) mit den Kindergärten

Beginn der Erstellung eines Lernportfolios

 

Mai

Klassenbildung unter Berücksichtigung von Wünschen und Aussagen der Kitas

 

Juni

Erster Elternabend mit der zukünftigen Klassenlehrerin (Informationen zum Schulanfang)

Kennenlerntag für die neuen Schulanfänger im zukünftigen Klassenverband

Eine erste Unterrichtsstunde mit der Klassenlehrerin

Erhalt des Übergabeprotokolls aus den Kindergärten

 

 

Einschulung

Am zweiten Tag des neuen Schuljahres findet die Einschulung statt. Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Christophorus – Kirche beginnen wir diesen Tag. 

Anschließend findet eine kleine Einschulungsfeier, die von den Kindern der Uhlandschule gestaltet wird, auf dem Schulhof statt. 

Im Anschluss daran erleben die Schulanfänger ihre erste Unterrichtsstunde in ihrem Klassenraum mit ihrem Lehrer/ihrer Lehrerin. Während dieser Zeit bewirtet der Förderverein die Eltern mit Getränken und sie haben die Möglichkeit mit den Mitarbeitern des Ganztags oder der Schulleitung noch individuelle Fragen zu klären.

 

Anfangsunterricht 

In der Regel haben die Kinder vier Stunden Unterricht. Die ersten Tage und Wochen sind insbesondere dem Kennenlernen des Schulalltags und dem Einleben in der neuen Gruppe gewidmet. Folgende Fächer gehören zu den Unterrichtsinhalten im 1. Schuljahr: Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Kunst, Musik, Religion und Sport. 

Im Deutschunterricht erlernt das Kind alle Buchstaben (Anlauttabelle und wöchentlich einen neuen Buchstaben kennen), so dass am Ende des 1. Schuljahres alle Buchstaben in Druckschrift beherrscht werden, erste Leseerfahrungen gemacht worden sind und erste Wörter geschrieben werden können. 

Im Mathematikunterricht wird der Zahlenraum bis 20 erforscht (Zählen, Mengen, Ziffernschreiben, Addition und Subtraktion) und erste geometrische Erfahrungen kommen dazu.

Regelmäßig werden Lernstandserhebungen in den 1.Klassen durchgeführt und ausgewertet. Auf Basis dieser Lernstandsdiagnose beobachten wir die Lernentwicklung der Kinder sehr genau und können individuelle Fördermaßnahmen einsetzen. In Elterngesprächen (Elternsprechtage) erörtern  wir mit den Eltern die Lernentwicklung (s. a. „Fordern und Fördern“)

Am Ende der Klasse 1 erhalten die Schüler und Schülerinnen ein Berichtszeugnis, das die Lernentwicklung in allen Bereichen und das Sozial- und Arbeitsverhalten beschreibt. 

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand in der Turnhalle der Uhlandschule unsere Weihnachtsfeier mit der ganzen Schule statt. Dafür hatten die Tanz- AGs, der Chor der Chorlibris und einige Klassen etwas vorbereitet. Verzaubert waren alle vom Tanz mit den Zuckerstangen der Tanz AG. Aber auch die Lieder der Chorlibris und das Dezemberkalendergedicht einer vierten Klasse bekamen tosenden Applaus. Die Lehrer, Sekretärinnen und der Hausmeister der Schule tanzten dann noch zur "Weihnachtsbäckerei" einen zuvor sorgfältig einstudierten Tanz, und spätestens beim Weihnachts- Quodlibet, bei dem jede Klasse eine andere Zeile eines gemeinsamen Liedes sang, war allen klar: Weihnachten kann nun kommen!

 

Am 3.12.2019 hat das Stabpuppentheater Hille Puppille aus Dülmen unsere Schule besucht.  Das  Stück "Morgen kommt der Weihnachtshahn" hat alle Kinder und Lehrer der 1.und 2. Jahrgänge in ihren Bann gezogen. Alle konnten miterleben, wie die sieben Hühner Gertrud, Linda, Juanita, Heather,  Babsi   und   Susi   samt   Hahn   "Serge"   die   turbulente,   vorweihnachtliche   Zeit   in   ihrem Hühnerstall gestalten. Das tolle Bühnenbild und die handgefertigten Figuren waren für viele Kinder sehr beeindruckend, sodass man nach dem Besuch des Theaters in vielen Klassenräumen hören konnte: Das war toll, kommen die nochmal? 

Wie immer am Freitag vor dem ersten Advent schickten sich Schüler und Eltern daran, die Schule adventlich zu schmücken. Begleitet von allerhand Leckereien wurde nach Kräften gebastelt, geschnitten und geklebt. Die individuellen und wunderschönen Ergebnisse könnt ihr in unserer Schule bewundern, die besten Fotos und Impressionen seht ihr aber schon hier:

Am 5. November gingen alle vierten Jahrgänge der Uhlandschule zum Anne Frank Gymnasium in Werne. Wir waren da, um mit den Neuntklässlern Experimente zu machen und Neues zu lernen.

Man konnte sich entscheiden, ob man das Projekt "Hexenküche" macht und Experimente mit Schutzbrillen durchführt, ob man die Gruppe "Dr. Bibber" besucht und dort den Körper auf Englisch und das Skelett Frederik kennenlernen wollte. Außerdem gab es das Projekt "Optische Täuschungen". Da konnte man eine Kerze unter Wasser brennen lassen.

In der Hexenküche haben wir in einem Experiment Fanta durchsichtig werden lassen. Im Büro von Dr. Bibber lernten wir das Skelett Frederik kennen und spielten Spiele, bei denen es um Körperteile und die englischen Bezeichnungen ging.

Am Ende gingen wir zum Projekt Robotik. Dort durften alle Kinder hingehen. Wir steuerten selbstgebaute Roboter aus Lego und bekamen Informationen. Mit Hilfe der I Pads konnten wir die Roboter programmieren und sie Hindernisse umfahren lassen.

Chinny, Juna und Katharina

 

Unterkategorien

Kontakt

Uhlandschule Werne
Uhlandstraße 13
59368 Werne

Telefon: 02389 / 40 20 99-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kalender

◄◄
►►
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
No Image
Datum :  Montag, 12. Oktober 2020
13
No Image
Datum :  Dienstag, 13. Oktober 2020
14
No Image
Datum :  Mittwoch, 14. Oktober 2020
15
No Image
Datum :  Donnerstag, 15. Oktober 2020
16
No Image
Datum :  Freitag, 16. Oktober 2020
17
No Image
Datum :  Samstag, 17. Oktober 2020
18
No Image
Datum :  Sonntag, 18. Oktober 2020
19
No Image
Datum :  Montag, 19. Oktober 2020
20
No Image
Datum :  Dienstag, 20. Oktober 2020
21
No Image
Datum :  Mittwoch, 21. Oktober 2020
22
No Image
Datum :  Donnerstag, 22. Oktober 2020
23
No Image
Datum :  Freitag, 23. Oktober 2020
24
25
26
27
28
29
30
No Image
Datum :  Freitag, 30. Oktober 2020
31